Wärmedämm-Verbundsystem

 

Den meisten älteren Häusern fehlt eine ausreichende Wärmedämmung, die für den Neubau heute zwingend vorgeschrieben ist. Eine gute Wärmedämmung trägt enorm zur Energieeinsparung und so wesentlich zum Umwelt-schutz bei. Diese Energieeinsparmaßnahme wird bei Außenwänden durch Wärmedämm-Verbundsysteme mit mineralischen Edelputzen oder Kunstharzputzen erreicht. Wärmedämm-Verbundsysteme erhalten ihre Dämm-eigenschaften durch Materialien wie vorzugsweise Polystyrol- oder Mineralfaserplatten. Sie stellen eine Maßnahme dar, den Wärmeschutz für Gebäude zu optimieren, den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren und damit die Umwelt deutlich zu entlasten.

Bei Wärmedämm-Verbundsystemen
kann man näherungs-weise davon ausgehen, dass 10 cm Dämmung die gleiche Wirkung wie z.B. 1 m dickes Mauerwerk aufweist.

Ein Indiz für schlecht isolierte Außenwände ist die Schimmelbildung - z.B. in den Ecken der Innenwände. Verursacht wird dies durch die zu geringe Oberflächen-temperatur der Außenwand auf der Innenseite, durch die wärmere Raumtemperatur entsteht an diesen Stellen Kondenswasser, ein guter Nährboden für Schimmelbildung.

Vorteile:

- Heizkosten senken
- Energie sparen
- atmungsaktiv
- für Alt- und Neubauten geeignet
- witterungsbeständig
- mineralische Putzbeschichtungen